05.10.2007

Herr der Mücken?

Ein Nachteil der südlichen Gefilde, in denen ich derzeit weile ist zweifellos die Anwesenheit von Stech-Insekten. Solche haben natürlich auch ihre Daseinsberechtigung und Sinn (so ökologisch betrachtet), ob sie dafür mich (und besonders meine irgendwie anfälligere Freundin) stechen müssen, bezweifele ich allerdings.

Natürlich könnte man die armen Tiere jagen und töten. Allerdings überlege ich derzeit, ob es nicht eine Lösung geben könnte, die ohne geht.
Skizze Blutfangding
Die Tiere wollen ja nun mal Blut. Mein erster Entwurf (noch nicht patentreif, ich sollte vielleicht nicht darüber schreiben ;) sieht so aus, dass man wenn man sich draussen aufhält einfach eine Tasse Blut neben sich stellt. Bzw. mehrere, damit jede Seite geschützt ist. Weiterhin muss das ja irgendwie auch warm sein, wie im Körper. Also eine Kerze drunter stellen.

Das müsste soweit funktionieren, allerdings könnte es einen komischen Eindruck erwecken, wenn man in einem Kreis aus Kerzen mit Blut darüber im Dunkeln draussen sitzt. Es soll ja auch keinen Okultismusverdacht entstehen. Andererseits "InSekten"... Hm.

Ich optimiere weiter.


Keine Kommentare: