14.08.2008

Was ist eigentlich aus den VoIP-Clients für das iPhone 3G geworden?

Steve Jobs hatte ja bei der Vorstellung des Produkts gesagt, dass Apple nichts dagegen hat, dass es VoIP-Clients für das iPhone gibt, solange es über WLAN läuft. Und, was gibt es nun, Wochen nach dem Start? Fast nichts.

Truphone - schön und gut, aber kein offener VoIP/SIP-Client, sondern anbietergebunden. Nicht mal das Routing in die anderen Netze, die dort sonst unterstützt wird, kann der iPhone-Client. Ansonsten versuchen Fring und sipgate (vielleicht) irgendwann man einen Client zu veröffentlichen, der einen jailbreak voraussetzt. Warum? Was spricht gegen den funktionierenden, offenen, "legalen" VoIP-Client fürs iPhone 3G?

Was spricht gegen kostenloses Telefonieren über WLAN?


Keine Kommentare: