01.12.2014

Telekom, DSL-Umstellungen auf IP-Anschluß und der fiese Splitter

Wenn man einen DSL-Anschluss mit Splitter auf einen umstellt, der keinen mehr benötigt, muss man den Splitter entfernen. Man könnte denken, dass sich das von selbst versteht. Dummerweise hat aber ein trotzdem verbleibender Splitter nicht den Effekt, dass nichts mehr funktioniert: es funktioniert dann zwar, aber halt langsam. 


Im konkreten Fall hatte der Anschluss vor der Umstellung 768 kbit, mit Splitter 1086 kbit und ohne Splitter die erwarteten 17xxx kbit.