03.10.2007

Erfahrungsbericht: Dual-SIM-Adapter Teil 2

Nun also die Fortsetzung von Teil 1:

Nachdem das billige Modell nicht so recht wollte, habe ich nun also mal das teure probiert
http://www.hot-wire-telekom.de/index.php?aktion=detail&suche=alle%20Handys&asuche=HW130724

Es funktioniert auch ein bisschen besser, allerdings noch nicht richtig gut. Ausgangssituation:

Handys: W810i (Telekom/SIM-Lock) und das eigentlich wichtige K550i
(Vodafone-gebrandet, aber kein SIM-Lock).

Karten: T-Mobile und Vodafone Vertragskarten, beide recht neuen Typs
(wenige Monate).

Die Telekomkarte funktioniert im W810i, beide funktionieren einzeln
(auch nach dem Zerschneiden mit Adapterrahmen) im K550i.

Wenn ich die Karten in den Adapter tue und sie im W810i betreibe,
passiert das erwartete: Die T-Mobile-Karte funktioniert, wenn ich
umschalte kommt "Inaktive SIM" und Ende. Das Menü erscheint also somit
und Umschalten ist prinzipiell möglich: Die zweite Karte wird auch erkannt.

Beim K550i funktioniert alles, solange die Vodafone-Karte aktiv ist.
Wenn ich allerdings versuche, auf die Telekom-Karte zu wechseln,
rebootet das Handy und sagt dann, dass ich bitte eine SIM-Karte einlegen
möge. Hier endet dann mein Verständnis für den technischen Zusammenhang.

Baue ich den Adapter wieder ins W810i erkennt er die Telekomkarte wieder
wie beschrieben. Dies spricht gegen einen Wackelkontakt und für eine korrekte Umschaltung.

Der Lieferant hat nun um die Rücksendung des Adapters gebeten und mir den Kaufpreis erstattet.


Keine Kommentare: