09.03.2020

Fritz!Box 6591 bei UnityMedia->Vodafone und Probleme mit MTR

Ich bin schon länger bei UnityMedia und nutzte dort die Fritzbox 6490 Cable. Die funktionierte auch immer sehr gut und war ihren Aufpreis für mich wert.

Aufgrund der Umstellungen auf Vodafone habe ich die Chance genutzt, auf die neue Anbindung mit 500 Mbit und der zugehörigen Fritzbox 6591 Cable zu wechseln.

Der Wechsel selbst klappte, bis auf eigene Dummheit und Ungeduld, ziemlich gut - lediglich die ältere Firmwareversion im neuen Gerät war etwas störend, da ich so die Einstellungen nicht einfach 1 zu 1 übernehmen konnte. Angeblich kommt da aber noch in diesem Monat (März 2020) ein Update.

Ein Problem, dass ich mir leider nicht erklären konnte, waren aber die scheinbaren Paketverluste, die mit "mtr" zu sehen waren:



Es verhielt sich so, dass die Fritzbox alle Pakete (ausser dem ersten) verwarf und dann alle Hops unterwegs das gleiche ab dem 11. bis 12. Hop taten. Das Zielsystem zeigte diese Probleme nicht.

Es stellte sich heraus, dass es keine wirklichen Probleme der Anbindung gab, sondern die Fritzbox selbst die Pakete wegwarf. Da ich mir keinen sinnvollen Grund dafür denken konnte (es ist immerhin ein Router, der Anbindungen mit Gigabit-Anbindungen bewerkstelligen können soll, wie schlimm können dann ein paar ICMP-Pakete sein?), habe ich versucht, dass Problem mit dem AVM-Support zu klären.

Nach ein paar Versuchen und der Übermittlung der "Support-Daten" aus der Box erhielt ich den Hinweis, die Paketbeschleunigung (auf der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box unter Inhalt > FRITZ!Box Support > Paketbeschleunigung) auszuschalten. Seit dem besteht der Fehler nicht mehr.

Was diese Option eigentlich macht, ist mir leider noch nicht klar, auch das versuche ich im Moment noch zu erfragen.

UPDATE 11.3.: Der AVM-Support weiß leider auch nicht, was die Option genau macht und kann es auch nicht herausfinden. Vielleicht wird dadurch etwas schneller, vielleicht auch nicht.


Keine Kommentare: