22.08.2007

-bar und -fähig

Wie man ja spätestens seit Bastian Sick weiß, gibt es einen Bedeutungsunterschied zwischen den Endungen -bar und -fähig, die sich darin ausdrückt, ob es sich um eine aktive oder passive Handlung dreht.

Wenn eine Brücke tragbar ist, kann man sie mitnehmen, ist sie tragfähig, hält sie was aus.

Allerdings bin ich gerade über das Wort "ausbaufähig" gestolpert, im Zusammenhang "meine Französichkenntnisse sind ausbaufähig". Das macht ergibt keinen Sinn, oder? Ich nenne das dann ab jetzt "ausbaubar".


Keine Kommentare: