14.09.2007

Unfreiwillige Komik in Spam

Auf dem eco-Summit neulich gab es ja schon einen Vortrag ("Phishing, Pharming, and Phraud: The Joy of Phighting Email Spam"), der nebenbei auch unfreiwillige Komik in Spam zum Thema hatte.

Heute fiel mir eine Spammail auf, die mit den Worten schloss:

an email with "kill" in the subject will assure no further emails

Dazu kam mir dann eine Pressemeldung der letzten Tage in den Sinn.

"I do intend to carry out a clear exploring exercise with the private sector ... on how it is possible to use technology to prevent people from using or searching dangerous words like bomb, kill, genocide or terrorism," Frattini told Reuters.

Wenn man den Gedanken aufgreifen möchte und sich das durchsetzt, kann dann der Spammer dafür sorgen, dass seine Opfer Mails mit bösen Worten verschicken und sich somit direkt ins Visier der Behörden begeben. So würde er zumindest die ungeschickten Spam-Empfänger los, die auf solche Mails tatsächlich antworten ;)


Keine Kommentare: